Oberhalb von 1800 - 2000 Metern herrschen winterliche Verhältnisse. Wanderungen in den höheren Lagen nicht empfehlenswert!
Oberhalb von 1800 - 2000 Metern herrschen winterliche Verhältnisse. Wanderungen in den höheren Lagen nicht empfehlenswert!
Disentis Sedrun Rheinquellregion

Bergbahnen

SkiArena Andermatt-Sedrun

Die Region am Gotthard- und Oberalppass steht für Vielfalt und Abwechslung. Entdecken Sie die Natur mit den unzähligen Bergseen, kleinen Gletschern, eindrücklichen Seitentälern und verschiedenen Pässen. Sedrun ist der ideale Ausgangs- oder Etappenort für Wanderungen, Biketouren oder Spaziergänge. Vom Oberalppass aus steht Ihnen die Gondel Schneehüenerstock-Express zur Verfügung für einen Ausflug in die alpine Bergwelt des Kantons Uri und Graubünden. Geniessen Sie die tolle Aussicht.

Sommer 2020

 

Durchgehender Betrieb

4. Juli - 18. Oktober

 

Betreibszeiten

Gütsch Express (Andermatt - Nätschen - Gütsch)

11. Juli - 16. August 2020 

Erste Bergfahrt um 09.00 Uhr / Letzte Berg- und Talfahrt um 17.15 Uhr

Ab 17. August 2020

Erste Bergfahrt um 09.00 Uhr / Letzte Berg- und Talfahrt um 16.15 Uhr

Schneehüenerstock Express (Oberalppass - Schneehüenerstock)

09.00 - 16.00 Uhr

Luftseilbahn Andermatt - Gurschen / Gurschen - Gemsstock

Kein Sommerbetrieb

Preise

Mit der "Disentis Sedrun inclusive" Gästekarte sind folgende Fahrten kostenlos: 

  • Bergbahn Oberalppass - Schneehüenerstock (Schneehüenerstock Express)
  • Bergbahn Disentis - Caischavedra
  • Bergbahn Sedrun - Cuolm da Vi
  • Bergbahn Andermatt - Nätschen - Gütsch
  • Ortsbusse in Disentis und Sedrun

 

Reguläre Preise

Wissenswertes

 

Es besteht kein Biketransport für die Saison 2020 

Auf den Gondelbahnen der SkiArena Andermatt-Sedrun können im Sommer 2020 keine Fahrräder transportiert werden. Das Angebot an Bikerouten im entsprechenden Gebiet ist noch nicht finalisiert und endet im Bereich Platte etwa in einer Sackgasse ohne offiziellen Bikeweg in Richtung Oberalppass. 

 

Im Gebiet Oberalp gilt Leinenpflicht für Hunde

Sie befinden Sich in einem Gebiet vielen Wildtieren. Mit etwas Glück können sie auf ihrer Wanderung Murmeltiere, Alpenschnee- oder Birkhühner, Hermelin oder Braunkehlchen oder andere hier heimische Wildtiere sehen.  

Mit ihren ausgeprägten Sinnen bemerken Wildtiere auch nach Tagen Duft- und Trittspuren. Markierungen sowie Kot freilaufender Hunde beeinträchtigen den Lebensraum der Tiere. Zusätzlich haben Hunde - ob klein oder gross - einen ausgeprägten Jagdinstinkt. Bei häufiger Störung reagieren Wildtiere verängstigt und verlassen das Gebiet. Unnötiges Aufschrecken und damit verbundene Fluchtreaktionen zehren bei Wildtieren und Vögeln an kostbaren Energiereserven. Dies führt zu erhöhtem Nahrungsbedarf.  
Aus Rücksicht auf die einheimischen Wildtiere gilt für Hunde im ganzen Gebiet eine generelle Leinenflicht.

 

Kein Transport von Hängegleiter für die Saison 2020

Gleitschirmflüge können einen erheblichen Einfluss auf die Wildtiere haben. Angrenzend an den Schneehüenerstock befindet sich ein eidgenössisches Jagdbanngebiet (Fellital). Die Abklärungen und Diskussionen zu möglichen Auswirkungen und Störungen der Wildtiere durch einen Startplatzes für Gleitschirmflüge auf dem Schneehüenerstock werden derzeit getätigt. Um diese Abklärungen und Diskussionen nicht zu beeinflussen, transportiert die ASS derzeit keine Gleitschirme auf ihren Anlagen. Da eine Kontrolle der Rucksäcke nicht im Sinne der ASS ist, bitte sie um ihr Verständnis und auf einen Startverzicht ab dem Schneehünerstock bis das BAV eine Entscheidung zum Transport von Gleitschirmflieger auf den Schneehüherstock gefällt hat. Sie helfen damit ihren eigenen Interessen.

 

Wanderwege führen zum Teil durch Gebiete mit Mutterkuhhaltung. 

Diese sind zwar speziell markiert, Bitte halten Sie sich jedoch an folgende Empfehlungen: 

  • Halten Sie wenn möglich Distanz, um die Rinder nicht zu beunruhigen. Gehen Sie in jedem Fall ruhig an den Tieren vorbei. 
    Die Mütter behalten ihre Kleinen stets im Auge und können bei Unstimmigkeiten heftig reagieren.
  • Nähern Sie sich den Kälbern nicht und berühren Sie sie auf keinen Fall.
  • Führen Sie Ihren Hund an der Leine, umgehen Sie die Rinder möglichst ruhig und grossräumig. Meiden Sie den direkten Kontakt mit der Herde.
Oberalpsee
Oberalppass
Entdecken Sie den Oberalppass, welcher den Kanton Graubünden mit dem Kanton Uri verbindet, sowie Ausgangspunkt des Schneehüenerstock Express ist.
Oberalppass entdecken

Unsere Wandertipps auf dem Oberalppass

  • Schneehüenerstock - Nätschen Gütsch

    Panoramawanderung - von einer Gondelbahnstation zur anderen.

    Wanderung entdecken
  • Lutersee am Oberalppass

    Wunderschöne Wanderung vom Oberalppass zum idylischen Lutersee und weiter zur neuen Gondelstation.

    Wanderung entdecken

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung

Ein Shared Service von Graubünden Ferien